Greenpeace

1 2 3 36

Politik: Widerstand gegen Japan-EU-Abkommen

Verden, 26.06.2017 (cp). Am Freitagabend hat Greenpeace geheime Dokumente des Handelsabkommen zwischen der EU und Japan (JEFTA) veröffentlicht. Sie belegen, dass die EU ihren Kurs in Handelsfragen fortsetzt – trotz anderslautender Ankündigungen nach den Protesten gegen das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP. Der Appell der Bürgerbewegung Campact, den die Organisation in der Nacht zu Sonntag gegen JEFTA startete, fand nach nur 30 Stunden schon über 145.000 Unterstützerinnen und Unterstützer.

Continue reading

Politik: Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen Kernbrennstäbe aus Deutschland

Lingen (Niedersachen), 10.05.2017 (gp). Gegen die weitere Lieferung von Brennstäben an europäische Atomkraftwerke protestieren Greenpeace-Aktivisten heute vor der Brennelementefabrik ANF in Lingen. Zu den belieferten Kraftwerken gehören auch die überalterten Reaktoren Fessenheim (Frankreich) Tihange/Doel (Belgien) nahe der deutschen Grenze. Diese Reaktoren sind immer wieder nach schweren Störfällen abgeschaltet worden. „Der deutsche Atomausstieg ist absolut inkonsequent.

Continue reading

Umweltnachrichten: Greenpeace misst zu hohe Stickoxidwerte vor Grundschulen und Kitas

Hamburg, 26.04.2017 (gp). Kinder in deutschen Städten sind häufig gefährlich hohen Stickoxidwerten durch Diesel-Pkw ausgesetzt. Zweiwöchige Messungen in sechs deutschen Großstädten, die Greenpeace vor Schulen und Kitas an größeren Straßen durchgeführt hat, zeigen: An mehr als zwei Drittel der insgesamt 143 Messstellen wurden in dieser Zeit der geltenden EU-Grenzwert für Stickoxid überschritten. Das Reizgas Stickoxid (NO2) erhöht das Asthma-Risiko und ist vor allem für Kinder gefährlich. Dieselautos sind die Hauptquelle für Stickoxide in Städten.

Continue reading

Umweltnachrichten: Protest zu Wasser und zu Lande am 2. Juli in Hamburg

Hamburg, 25.04.2017(gp). BUND, Campact, DGB Nord, Mehr Demokratie und Greenpeace mobilisieren mit vielen weiteren Organisationen zu einer Großaktion anlässlich des G20 Gipfels in Hamburg. Wenige Tage vor dem Gipfel werden am 2. Juli in der Hansestadt zehntausende Menschen zu einer “Protestwelle” mit dem Motto  „Eine andere Politik ist nötig“ zusammenkommen. Sie werden mit Booten auf der Binnenalster demonstrieren, in der Innenstadt protestieren und ein Bannermeer am Tagungsort schaffen, wie die Organisatoren heute auf einer Pressekonferenz mitteilten.

Continue reading

Umweltnachrichten: Aufwind für Nationalpark im Spessart

Lohr, 24.04.2017 (gp).  Anlässlich des morgigen „Tag des Baumes“ und als Zeichen der Zustimmung zu einem Nationalpark, fliegt heute ein Greenpeace Paraglider über den Spessart. „Aufwind für den Nationalpark“ ist über den Baumkronen des potentiellen Nationalpark-Waldstücks auf einem Banner zu lesen. Noch in diesem Sommer will die bayerische Regierung entscheiden, ob sich der Spessart bald neben dem Bayerischen Wald und dem Berchtesgadener Land als bayerische Nationalpark-Region einreiht. „Ein Nationalpark ist ein Geschenk für die Spessarter, das die Mehrheit auch gerne annehmen möchte.

Continue reading

Wirtschaft: Greenpeace-Aktivisten demonstrieren vor Beiersdorf Hauptversammlung gegen Plastik in Pflegeprodukten

Hamburg, 20.04.2017 (gp). Gegen den Einsatz von Kunststoffen in Produkten von Beiersdorf demonstrieren Greenpeace-Aktivisten heute Morgen vor der Hauptversammlung des Konzerns in Hamburg. Auf einer Anzeigen-Persiflage einer Nivea-Kindersonnenmilch fragt ein Kind seine Mutter: „Mama, was ist eigentlich Acrylate Crosspolymer?“ Die Antwort lautet: Einer der vielen Kunststoffe, die Beiersdorf bis heute in einem großen Teil seiner Pflegeprodukte verarbeitet. Doch Plastik aus Kosmetik- und Pflegeprodukten gelangt über den Abfluss in Flüsse und Meere – und über die Nahrungskette in Fischen zurück auf unseren Teller.

Continue reading

Umweltnachrichten: Kosmetikhersteller verwenden weiter Mikroplastik

Hamburg, 12.04.2017 (gp). Deutsche Markenhersteller und Drogerien mit Eigenmarken nennen sich Mikroplastik-frei, verwenden aber diverse Kunststoffe in ihren Kosmetik- und Körperpflegeprodukten, ohne die Umweltfolgen vollständig zu kennen. Möglich macht dies eine löchrige Selbstverpflichtung der Industrie. Dies ist das Ergebnis einer Greenpeace-Bewertung von 22 deutschen Firmen: http://gpurl.de/S2zcn. Plastik etwa in Shampoo, Creme und Make-up gelangt über den Abfluss bis ins Meer. Einige Kunststoffverbindungen sind nachweislich umweltschädlich, viele nicht ausreichend untersucht.

Continue reading

Politik: Greenpeace-Kommentar zur Umweltbewusstseinsstudie des Umweltministeriums

Berlin, 12.04.2017 (gp). Mehr als 90 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass eine geringere Abhängigkeit vom Auto für mehr Lebensqualität sorgt. Zudem ist mehr als die Hälfte der Autofahrer bereit, auf andere Verkehrsmittel umzusteigen. Dies zeigt eine heute veröffentlichte Studie, in der das Umweltministerium alle zwei Jahre das Umweltbewusstsein der Deutschen abfragt. Es kommentiert Greenpeace Verkehrsexperte Tobias Austrup:

Continue reading

Nordrhein-Westfalen: Greenpeace protestieren bei Hannelore Kraft für Schutz vor gefährlichen Dieselabgasen

Düsseldorf, 11.4.2017 (gp). Für Schutz vor anhaltenden Gesundheitsgefahren durch Dieselabgase demonstrierten Greenpeace-Aktivisten vor und in der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei. Die Aktivisten wollen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in einem Krankenbett eine Petition für bessere Luft übergeben und so vor Asthma, Bronchitis und Diabetes durch Autoabgase warnen. Lausprecher füllen das Foyer des Gebäudes mit Hustengeräuschen, vor dem Gebäude schwebt ein von Ballons gehaltenes Banner mit der Warnung „Diesel macht krank“.

Continue reading

Umweltnachrichten: Discounter-Kunden fordern Fleisch aus besserer Tierhaltung

Hamburg, 11.04.2017 (gp). Fleisch aus besserer, tiergerechterer Haltung wünschen sich 90 Prozent der Kunden von Lidl und Aldi von den Lebensmittel-Discountern. Dafür sind 85 Prozent der Befragten bereit, bis zu fünf Euro pro Kilogramm Fleisch mehr zu bezahlen. Das zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage unter Kunden der beiden Discounter im Auftrag von Greenpeace. „Auch Supermarkt-Kunden wollen kein Billigfleisch auf Kosten der Tiere“, sagt Dirk Zimmermann, Landwirtschaftsexperte von Greenpeace.

Continue reading

1 2 3 36